Details   |   Kaufen





Details   |   Kaufen

Digitalisierung, Industrie 4.0, IoT und KI in Deutschland


Deutschland wird abgehängt. So ist es derzeit oft in der Tagespresse zu lesen. Und zwar nicht im Tennis, beim Ironman-Triathlon oder im Exportüberschuss, sondern im Sektor Mobildatenübertragung. Wo Länder wie China, Südkorea, die USA, ja selbst Estland und die Slowakei auf schnellste Datenverbindungen und flächendeckende Anbindung setzen, liegt Deutschland im Stadium eines Entwicklungslandes.

Hier hat sich die Firma vodafone vorgenommen, mithilfe von 2 Milliarden Euro Investitionen den Anschluss an die internationalen Champions herzustellen. Denn nur so hat unser Land in der visionären Welt der Digitalisierung eine Chance, zu den Gewinnern zu gehören. Dann könnten nur noch Datenschutzbedenken dafür sorgen, hinter den Chinesen zu bleiben.

Konkret ist ein wesentlicher Bestandteil der notwendigen Basis für Mensch-Maschine-Interaktion, Internet-of-Things und Künstliche Intelligenz ein überall verfügbares stabiles 5G-Netz. In Deutschland werden noch in 2018 die entsprechenden Lizenzen versteigert und ein Rollout der Technologie ist für Frühjahr 2019 geplant

Das youneo-Team Christian Flick und Mathias Weber war dabei, als vodafone sein Programm im Rahmen der „5G Ready Tour 2018“ am 20.11.2018 in Düsseldorf nähergebracht hat, garniert mit hochinteressanten Vorträgen und Use-Cases aus Konsumenten- und Industrie-Anwendungen. Dazu eine Industrie 1.0 Kulisse im Alten Kesselhaus auf dem Düsseldorfer Böhler-Gelände.

So stellte Dr. Christian Karrasch vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das Projekt CIMON vor, ein Meilenstein in der Entwicklung Künstlicher Intelligenz für Assistenzaufgaben. Was im ersten Moment wie eine schwebende Alexa für den professionellen Einsatz wirkt, entpuppt sich als hochkomplexes und in kürzester Zeit von 2 Jahren durch DLR, Airbus und IBM entwickeltes AI-Wunderwerk, das „Skynet“ aus den Terminator-Filmen wie ein müdes IT-Relikt aus vergangenen Zeiten wirken lässt. Allerdings könnte CIMON nur für 2 Stunden die Weltherrschaft übernehmen, entsprechend der verbauten Akkulaufzeit. Tagesaktuell hatte der deutsche Astronaut Alexander Gerst nur wenige Tage zuvor einen ersten Realtest auf der Raumstation ISS erfolgreich durchführen können. Ein sehr beeindruckender Vortrag aus der Ecke der Physik-Nerds, den auch ein Sheldon Cooper nicht hätte besser herüberbringen können.

Hier ein Video zum CIMON-Projekt:

Der bekannte Philosoph Dr. Richard David Precht referierte mit Witz und Eloquenz über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Wie steht es um die Deutschen in 20 Jahren, wenn zahlreiche Berufe „wegdigitalisiert“ wurden? Benötigt man noch Softwareentwickler, wenn Softwareentwickler AI-Systeme entwickelt haben, die ihrerseits Software entwickeln können? Was hat all das mit der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens zu tun? Inspirierend und zum Nachdenken anregend entertainte Dr. Precht das Düsseldorfer Fachpublikum, das erwartbar und leider einen deutlichen Herrenüberschuss aufwies.

Danke an vodafone für den gelungenen Thementag!

Bitte warten Sie ...

Melden Sie sich für den Newsletter an!

Sie möchten über neue interessante Beiträge informiert werden?