Ein A-Player sein oder werden – Was bedeutet dies und warum ist es erstrebenswert?


Man liest es nun häufiger, ein Unternehmer sucht gute, junge, agile und leistungsstarke neue Mitarbeiter für sein Team. Gerne nur oder bevorzugt sog. A-Player. Dies beschreibt einen amerikanischen Merkmalsgrad für Hochleister mit positiven Grundeinstellungen.

Dies beschreibt Menschen mit einem hohen Leistungsstreben, fern ab von Ausreden und Ausflüchten. Ein hoher Grad an Disziplin, Integrität und Loyalität für Geschäftspartner und Mitmenschen. Ein Mann, ein Wort, das Wort hat Gewicht, dies als Wertbaustein und nicht als Floskel.

Durchweg und weitgehend positive Glaubenssätze. Menschen, die ins Gewinnen verliebt sind, nicht ins Verlieren.

Dies klingt nun sicher wie ein fast unerreichbares Leistungsbild, wird aber dennoch von manchen Menschen nach langen Entwicklungsphasen im Leben geboten und von primär agilen Start-Up´s auch als Wunschmitarbeiterbild am Stellenmarkt abgefragt.

Bitte lesen Sie ergänzend zu diesem Thema auch den u.g. redaktionellen Forbes-Artikel:
https://www.forbes.com/sites/theyec/2014/03/21/the-five-characteristics-of-an-a-player/#422c2d3c283e