Wo und Wie? Neue Hersteller für Mund-Nasen-Masken sind gefunden!


Suchen auch Sie für Ihre Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen Atemschutzmasken? Sogenannte FFP-Schutzmasken für die Prävention gegen Corona-Virenübertragungen.

Wie man sieht, ist die deutsche Wirtschaft in vielen Zweigen kreativ, innovativ und agil. Am Beispiel des Unternehmens Zender in Osnabrück wird ab sofort ein Teil der Produktionskapazität auf die Herstellung von Einweg-Mund-Nasen-Masken umgestellt. Die übliche Fokussierung von diesem Unternehmen liegt tradtionell in der Textilverarbeitung für die Automobilindustrie. 

Unserem Kenntnisstand zufolge soll ab ca. KW 15/2020 eine generelle Belieferung von FFP-Masken an Unternehmen möglich sein und eine Produktionskapazität von über 100.000 Masken pro Woche geschaffen worden sein. Preislich werden sich die Masken hier prognostiziert bei ca. netto 3-4 EUR pro Einheit bewegen.

Dies ist bezogen auf den aktuellen Markt (03/2020 und ff.) ein fairer und akzeptabler Preis, obgleich auch ein marktüblicher Preis vor rund einem Jahr bei ca. 0,50 – 1,00 EUR netto pro Einheit lag.

Angebot und Nachfrage sorgten allerdings auch hier für einen Preisanstieg, welcher im Internet bzw. Onlinemarkt sogar temporär bei ca. 10-12 EUR pro Maske liegen kann. 

Zwecks Verfügbarkeit und Preisanfragen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller:

http://www.zender-germany.de/ unter dem Reiter „Kontakt“.

oder alternativ an die temporäre Handelsvertretung für diesen Bereich:

U.S. Wirtschaftsberatungs GmbH
Büro Niedersachsen:
Leerer Landstr. 6
26629 Großefehn
Tel. : 0 49 45 / 91 50 99 0
Fax : 0 49 45 / 91 50 99 22
https://www.us-wirtschaftsberatung.de/

Sollten Sie weitere Quellen benötigen, senden Sie uns bitte direkt eine Anfrage per E-Mail an info@betrieblichesvorschlagswesen.de