© BillionPhotos.com - Fotolia.com


Gedankeneinschätzung, Kommunikationskontrolle, Rhetorik und Co.


Führungsverhalten erfordert bekanntlich Kommunikationsgeschick und eine geschulte Rhetorik. Dies setzt wiederum ein gestärktes Selbst, einen guten Selbstbezug und eine positive Ausstrahlung voraus. Primär im Einkauf wird in der Leitungsebene neben dem Kommunikationskönnen zu Mitarbeitern auch noch die perfekte Kommunikation zu Lieferanten und Geschäftspartnern erwartet. Dies ist nötig, um die Geschäftsposition des Unternehmens langfristig positiv zu verbessern und die Schlüsselposition des Einkaufsmanagers ideal einzunehmen.

Ein leichtes Ziel? Nein, diese gesamtem o.g. Bausteine erfüllen zu können, erfordert Mut, Offenheit, stetiges Lernen und die Kunst, Situationen im Vorfeld bewerten und einschätzen zu können. Hierbei hilft eine gute Mischung aus Lebenserfahrung und Berufserfahrung mit einem hohen Grad an Selbstreflexion.

Als kreativen Impulsgeber zu diesem Thema empfehlen wir den folgenden lebendigen Beitrag von Herrn Thorsten Havener. Der Vortrag trägt den Titel: „Ich weiß, was du denkst!“