© BillionPhotos.com - Fotolia.com


Die Autopilot Software für Ihren Vertrieb mit System

Hilft es, ein Gentleman auch im Job zu sein?


Wo man früher im Einkauf eher eine Art reine Machtposition gegenüber Lieferanten sah, setzt man heute mehr und mehr auf strategische Lieferantenpartnerschaften. Dies hilft beiden Seiten, ein optimales gemeinsames Ziel zu erreichen und persönlichen wie auch beruflichen Erfolg zu verbuchen.

Stellt man sich nun die Frage, ob es in einer z.B. strategischen Tätigkeit im Einkauf auch wichtig ist, eine Art Gentleman zu sein, dann ist das zwar erst mal abstrakt und klingt „old-school“, jedoch gar nicht mal als Frage so unbegründet. Ein Mensch, der sich mag, guten Benimm aufweist, einen guten Kleidungsstil hat und auch allgemein zuvorkommend und fair ist, hat eine super Abrundung zu den restlichen nötigen Fähigkeiten im Job. Damit ist natürlich das Fachwissen in Form von Praxis- und Theorieerfahrungen gemeint.

In Kurzform also eine perfekte Mischung aus Hard Skills und Soft Skills. Dennoch gilt es zu nennen, dass bei aller moderner und offener Denkweise immer beachtet werden sollte, dass gewisse private lockere Verhaltensweisen u.U. bzw. in Einzelfällen gar nichts im Job zu suchen haben. Genau diese Trennung sollte man beim Thema Humor, Takt und Umgang auch sehr gut im Kopf verankern, damit man nicht Gefahr läuft, als junges Nachwuchstalent elementare Möglichkeiten im Unternehmen unbewusst zu verspielen.

Dennoch schließen wir diesen Blogbeitrag mit einem positiven und motivierenden Gesamtfazit: Souveränität wird also durch sehr guten Benimm perfekt abgerundet und hilft Ihnen dabei, ein/e sehr smarter Geschäftsmann/-frau bzw. eine smarte Nachwuchsführungskraft zu werden.

Hierfür wünschen wir allen Lesern viel Erfolg und ein Höchstmaß an Freude im Job.

Thematisch weiterführende Direktlinks:
http://www.gentleman-blog.de/
http://www.kniggecoaching.de/blog/
http://karrierebibel.de/business-knigge/