Die Autopilot Software für Ihren Vertrieb mit System

Finanzielle Freiheit: Wunsch, Planbarkeit, Umsetzung, Wirklichkeit!


Eine interessante Leserfrage erreichte uns vor wenigen Tagen. Und zwar war der Kerninhalt der Rückfrage, was wir als Blogautoren davon halten und dafür tun, um Schritt für Schritt eigene finanzielle Reserven aufzubauen, um ggf. eine finanzielle Freiheit mit Ü50 oder Ü60 erreichen zu können.

Ein eigentlich gutes und sinnvolles Ziel, aber nur mit ausreichend Freude im Leben und nicht zu verbissen. Natürlich gehört es dazu, dass man als versierte Einkaufsfachkraft auch privat gut mit Geld umgehen kann. Sinnvolle Sparquoten sorgen mit Sicherheit dafür, dass man sich gute finanzielle Rücklagen aufbauen kann. Jene Rücklagen können dann nach eigener Risikoabwägung wirtschaftlich sinnvoll und im Ideal mit akzeptablen Risiken investiert werden. 

Ob dies in Immobilien, wertsteigenden Anlagen, Aktien etc ist, sollte jeder Mensch selbst für sich bewerten und entscheiden. Je nach Fachkompetenzgrad und Wissensstand zur jeweiligen Sache der Art des Investments. Wenn das Risiko gestreut werden soll und das Wissen über Aktien etc. überschaubar ist, empfehlen sich einige übergreifende, globale Fonds oder ETFs mit Themenschwerpunkten.

Tradierte Anlageformen wie Lebensversicherungen oder Tagesgeldanlagen sind temporär im Neuabschluss eher nicht sehr wirkungsvoll, obgleich auch sehr sicher bezogen auf die Einlagenabsicherung. Renditerwartungen sind hier mittelfristig eher gering.

Um die eigene Sparquote sinnvoll zu erhöhen, können wir beispielhaft den Tipp nennen, dass man bei jeder Form der Einkommenssteigerung konsequent die Hälfte der Erhöhung in die Sparquote als Erhöhung integriert und den Rest für eine überlegte allgemeine Konsumbereitschaft vorhält. Dies sorgt dafür, dass die monatliche Sparquote stetig steigt, aber auch das Leben an sich nicht zu kurz kommt.

Wenn Sie zusätzlich die finanzielle Freiheit bzw. eigene monetäre Lebenswahlfreiheit in der Planung näher berechnen wollen, empfehlen wir die Nutzung des Rechners der interessanten Website Finanzfluss.de.