© Sergey Nivens/shutterstock


Checklistenbetrachtungen für Lieferantenverhandlungen


Als Grundvorbereitung für eine Lieferantenverhandlung sind Basiselemente im Vorfeld zu prüfen und jene Randbausteine vorab zu bewerten. Hierzu können beispielhaft folgende Faktoren inhaltlich skizziert werden: 

  • Welchen Umsatz machen wir mit dem jeweiligen Lieferanten?
  • Welche Investments haben wir für die lfd. Zusammenarbeit bislang getätigt (Anlagen etc.)?
  • Welche alternativen Produkte und Lieferanten kämen in Frage?
  • Welche Marktposition haben wir und welche der Lieferant (Wichtigkeit der Zusammenarbeit)?
  • Welche Auslastung in der Produktion hat der Lieferant?
  • Wie viele Jahre arbeitet man schon vertrauensvoll zusammen?
  • Besteht ein beidseitiges Kunden- und Lieferantenverhältnis, oder einseitig?
  • Befindet sich das Produktsortiment in einer hohen oder niedrigen Phase?
  • Wie komplex ist das Produkt bzgl. der Vergleichbarkeit am Markt?
  • Besteht eine Verknappung des Produktes am globalen Markt?
  • Bestehen langfristige Abnahmeverträge?
  • Ist die Liefersituation ansonsten verbindlich, pünktlich, valide?
  • Ist die Produktion mit dem Produkt zufrieden?
  • In welcher Angebotsposition sieht sich der jeweilige Lieferantenpartner?
  • Welche Mehrwerte zur Kostenverbesserung können wir dem Lieferanten bieten (mehr Menge, weitere Produkte in der Abnahme etc.)?
  • usw.